Home CampingInfosAngeboteNeuigkeitenBildergalerieServiceUmgebungKontakt

Besucher

33 User online
Partner
Sie sind nicht angemeldet.   anmelden
Service >> Presseberichte >> Haard-Camping
 Dattelner Morgenpost 13.06.2006

Dattelner Morgenpost 13.06.2006: Schweden feiert mit Greg und Greg

Ich bin für Trinidad & Tobago - so lange sie nicht gegen England spielen. Zwei Herzen schlagen in der Brust von Ian Horsfall. Der Mann stammt eigentlich aus Mittelengland, wohnt aber derzeit mit zwei Kumpels aus der Karibik, die beide Greg heißen, auf dem Campingplatz von Michael Weber in Bockum. Die Fußball-WM macht es möglich.

Von Markus Wessling

Die Gastfreundschaft hier ist fantastisch, loben die drei. Überall sprechen uns die Leute an, interessieren sich für unsere Herkunft und reden über das Spiel gegen Schweden. Das ist bekanntlich 0:0 ausgegangen, was für Trinidad & Tobago einem Sieg gleichkam, für die Skandinavier eher einer Niederlage. Was die Schweden nicht daran hinderte, anschließend auf dem Campingplatz friedlich mit den gegnerischen Fans zu feiern. Die haben sich von Anfang an super verstanden, berichtet Michael Weber erfreut.

Weniger gut ist das Verhältnis zu den polnischen Fans, die wenige Meter entfernt ihr Quartier aufgeschlagen haben. Einige haben wohl die schwedischen Mädels angebaggert, und das kam nicht so gut an, erzählt der Haard-Camping-Chef.

Insgesamt könnte die Stimmung aber kaum besser sein. Aus sechs Ländern stammen die rund 100 Fans, die in diesen Tagen in Bockum Station machen. Es herrscht ein Kommen und Gehen: Niederländer, Polen, Schweden, Schweizer, Tschechen und Amerikaner sind auf der Durchreise. Und ich habe auch eine Buchung aus Israel, sagt Weber. Der Gast kommt rechtzeitig zum Spiel Schweiz gegen Togo. Keine Ahnung, was er da will.

Für das Spiel gegen England in Nürnberg haben die Trinidad-Fans übrigens keine Karten. Sie werden sich die Partie gemütlich auf ihrem schattigen Stellplatz im Fernsehen anschauen. Wie es ausgeht? Für Greg und Greg keine Frage: 5:0 für Trinidad & Tobago. Die beiden haben immerhin ihrem Freund versprochen, England anzufeuern, wenn es gegen die anderen Teams geht. Das sollten sie besser auch tun, denn Ian hat ein Druckmittel: Ich bin der Fahrer. Und der Weg nach Hause ist weit. im Gespräch

 

Suche
 Suchbegriffe eintragen:
 

 


Newsletter
 Email eintragen:
 

 

Das Wetter in Datteln

Werbung

Impressum webmaster@haard-camping.de ©2018 by M. Weber