Home CampingInfosAngeboteNeuigkeitenBildergalerieServiceUmgebungKontakt

Besucher

7 User online
Partner
Sie sind nicht angemeldet.   anmelden
Service >> Presseberichte >> Haard-Camping
 Dattelner Morgenpost 20.10.06 : Gut für Natur und den Geldbeutel

Dattelner Morgenpost 20.10.06 : Gut für Natur und den Geldbeutel

2006 wird für Michael Weber das Jahr der ungewöhnlichen Besucher. Im Juni hatte der Chef des Haard-Camping-Platzes in Bockum, WM-Fans aus Polen, Trinidad & Tobago und Schweden zu Gast. Gestern einen echten Minister.

von uwe wallkötter

Eckhard Uhlenberg, in NRW für Umwelt und Naturschutz zuständig, ließ sich in Datteln über das Projekt Ecocamping informieren. Kein Wunder. Immerhin schießt sein Ministerium 62000 Euro dazu, damit Ecocamping auch in Nordrhein-Westfalen Fuß fasst. Dahinter verbirgt sich ein Verein zur Förderung von Umwelt- und Naturschutz, Sicherheit und Qualität in der Campingwirtschaft.

19 Campingplatzanlagen wollen bei diesem Pilotprojekt mitmachen. Allein drei davon kommen aus Datteln. Neben dem Haard-Campingplatz sind das noch die Anlagen Klaukenhof und Schöler.

Einige Ziele von Ecocamping: Abfälle vermeiden, Energie und Wasser effizient nutzen, naturnahe Gestaltung der Anlage, umweltschonende Reinigung und die Berücksichtigung der Natur bei Freizeitangeboten.

Damit rennt man bei Michael Weber offene Türen ein. ´Wir haben hier direkt die Haard vor der Tür. Da macht man sich schon Gedanken über Natur- und Umweltschutz. Außerdem: Wenn nicht die Camper der Natur verbunden sind, wer dann?´, betont Weber am Rande des Ministerbesuchs im Gespräch mit der MORGENPOST.

Aber es sind nicht nur ökologische Aspekte, die die drei Dattelner Campingplatz-Betriebe veranlasst, bei Ecocamping mitzumachen. Es geht auch um handfeste finanzielle Vorteile.

Michael Weber sagt warum: Wer weniger Abfall produziert und weniger Energie benötigt, der spart natürlich auch bei den Kosten ein. Und als Extranutzen, so betont der Minister, komme noch der Imagegewinn der Campinganlage hinzu: ´Ein Unternehmen, das erkennbar umweltbewusst handelt, empfiehlt sich seinen Kunden.´ Michael Weber würd´s freuen, wenn er bald das Ecocamping-Zeichen führen könnte. Dann kommen vielleicht noch mehr Besucher - und zwar nicht nur ungewöhnliche aus Schweden, Tobago - oder einem Düsseldorfer Ministerium.

 

Suche
 Suchbegriffe eintragen:
 

 


Newsletter
 Email eintragen:
 

 

Das Wetter in Datteln

Werbung

Impressum webmaster@haard-camping.de ©2018 by M. Weber